Für eine nachhaltige Lösungsfindung

Moderation & Mediation in neutraler Hand

Oft setzt der Schritt der Beteiligung und Information zu spät im Fachprozess ein, wird versäumt oder holt die BürgerInnen inhaltlich nicht ausreichend ab. Dadurch werden Projektgegner und Wertkonflikte erzeugt oder verstärkt. Wenn noch versteckte Konflikte, partikulare Eigeninteressen oder zwischenmenschliche Konfliktkonstellationen hinzukommen, ist eine professionelle Hand bzw. Person gefragt, den emotionalen Knoten durch Moderation und Mediation zu lösen.

 

Wieso Bürger beteiligen – wieso moderieren lassen?

Herausforderungen:

  • Fehlende Dialog- und Konsensbereitschaft

  • Politikferne Beteiligung ohne Erfolgserlebnis

  • Zu eng gesteckter Handlungsspielraum

  • Verstecke Partikularinteressen Einzelner als „hidden agenda“

 

Ziele:

  • Möglichst hohe Akzeptanz Ihres Vorhabens

  • Konflikte präventiv vermeiden

  • Breiter Rückhalt in der Bevölkerung

  • Praxis- und lebensalltagsnahe Planungslösungen

 

Vorteile:

  • Frühzeitige Konfliktbearbeitung bzw. -vermeidung

  • Keine Verzögerung des Planungsprozesses durch Konflikte

  • Lokales Wissen zur Präzisierung der Fachplanungen

  • Akzeptanzsteigerung und Engagement in der Umsetzung

  • Nachhaltige Lösungsfindung

 

 > mehr zu unseren Projekten


 

Moderation:

Bevor sich der Prozess festfahren kann, hilft Ihnen ein neutraler Moderator, konfliktreiche Inhalte und Meinungsdifferenzen zu erfassen, zu analysieren und zu vermitteln sowie idealerweise Lösungsansätze im Dialog zu finden.

 

 

 

Mediation:

Für die direkt Betroffenen eines emotional aufgeladenen Projektthemas dient die Mediation als konfliktverarbeitendes Verfahren unter Ausschluss der Öffentlichkeit. In kleiner Runde sollen völlige Offenheit verfolgt und gegenseitiges Verständnis entwickelt werden.